Sommersaison läuft

Mit Premieren



Der Erfurter Theatersommer startet in die diesjährige Sommersaison 2014. Neben beliebten und bereits bekannten Inszenierungen stehen in diesem Jahr auch wieder drei Premieren auf dem Spielplan:

 

So werden Christiane Weidringer und Harald Richter am 28. Mai im Hof des Naturkundemuseums Einblick in so manches „Schlamassel“ geben, welches entstehen kann, wenn Mann und Frau zueinanderfinden.

Mit Susanne Peschel gibt es in der Kinderbibliothek am 19. August mit „Aschenputtel“ eine Kinderstückpremiere. Sie war es auch, die mit „Der kleine Engel“ und „Der Wolf und die sieben Geißlein“ in der Himmelspforte schon viele kleine Zuschauer begeisterte.

Und last but not least wird ab dem 30. November Christiane Weidringer mit dem Grimmschen Märchen „Daumesdick“ davon überzeugen, dass auch in einem kleinen Mensch ein großes Köpfchen stecken kann.

 

Die nächsten Vorstellungen der „Schnapsidee“, und zwar am 3., 4. und 5. April um jeweils 20 Uhr in der Destille auf dem Petersberg/Bastion Martin (Zugang entweder vom Lauentor aus oder vom Theaterplatz). Wer wissen will, ob die  flüssig veredelten Haselnüsse vom Petersberg tatsächlich lebensverlängernd und aphrodisierend wirken, darf sich diesen Theaterabend inkl. einer kleinen Kostprobe nicht entgehen lassen.  

Unermüdlich ist auch in diesem Jahr der schrullige Erfinder Herber Kurz, alias Klaus Michael Tkacz, mit allerlei ausgefeilten technischen Gerätschaften in den Gassen der Altstadt, Kellern und Dachböden unterwegs, um seinem begleitenden Publikum „Sagen unter und über Erfurt“ in furioser Spiel- und Erzählkunst nahezubringen. Erste Termine am 19., 21., 22., 26., 28. und 29. März sowie am 2., 4., 5. April Treffpunkt ist um jeweils 20 Uhr an der Touristinformation am Benediktsplatz .

Zurück