Erfurt`s besondere Stadtführung

Der Dauerbrenner

tl_files/Theatersommer/Bilder/Erfurter Sagen bei Nacht/F1040002.jpg

 

Ab sofort, startet wieder der Dauerbrenner unter den theatralischen Erfurter Stadtführungen.

Um 20.30 Uhr ist Treffpunkt an der Tourist-Info am Benediktsplatz für „Erfurter Sagen bei Nacht“, eine Produktion des Erfurter Theatersommers mit Klaus Michael Tkacz.

Erotisches, Grausliges, Sagenhaftes erwartet den Besucher, wenn der kauzig-geniale Erfinder Herbert Kurz die alten Gemäuer Erfurts zum Plaudern bringt. Er schaltet sozusagen „live“ in die Höhepunkte des reichen Erfurter Sagenschatzes. Mit brillanter Erzählkunst und furiosem Spiel blühen die Geschichten zu neuem Leben auf. Der abenteuerliche Spaziergang führt zu Originalschauplätzen entlang der Gera, durch enge mittelalterliche Gassen, und endet schließlich in einem bezaubernden Garten bei Wein und Fackelschein.

Ein einzigartiges Angebot, das Informationen zur Stadt, Erleben von mittelalterlichem Flair und unterhaltsames Theater auf sinnliche Weise verbindet.

 

 

Zurück