Verbrecherisches Geschehen in Erfurt

Dunkle Hinterhöfe und Machenschaften

tl_files/Theatersommer/Bilder/Tatort Erfurt/Tatort7m.jpg

 

„Tatort Erfurt“ – das ist der dritte Theaterspaziergang des kauzig-genialen Erfinders Herbert Kurz (alias Klaus Michael Tkacz). Witzig und informativ deckt er die unglaublichen Machenschaften hinter historischen Ereignissen der Stadt Erfurt auf. Er bringt mit seinem Phonoskop die Wände zum sprechen und zieht sein Publikum mit hinein in die verbrecherischen Geschehen Erfurts. Der nächtliche Spaziergang führt in die verborgensten Winkel und vergessene Hinterhöfe. Natürlich gibt es wieder einen Becher Wein bei Fackelschein. – Bitte zügig folgen!

Zurück